Cubic

Cubic

Für meine erste größere Camera Obscura Serie habe ich 1998 einen Würfel gebaut, der eine Kantenlänge von etwas über einem Meter hat. Deshalb habe ich sie Cubic genannt. Vor jeder Aufnahme wird die Camera in der Dunkelkammer mit Barytpapier 'geladen'. Die Belichtungszeit beträgt zwischen sieben Minuten und sieben Stunden. Die Entwicklung erfolgt mit Schwamm und Pinsel wieder in der Dunkelkammer, wobei bewusste malerische Entwicklungsspuren entstehen. Das Ergebnis sind Unikate: Schwarzweiß Negativ auf Papier, ca 108 cm hoch und 70 bis 80 cm breit.